HOME .. PROJEKT .. BILDBAND .. AUSSTELLUNG .. FOTOSHOOTING .. CHRONIK .. SPONSOREN .. HELFEN .. PRESSE .. KONTAKT .. IMPRESSUM

 


 

Das Projekt Veränderung


Körperliche und seelische Verletzungen,
verloren geglaubte Weiblichkeit.

Geschichten, die davon erzählen.

Die Frauen sensibel und ästhetisch
ins Bild gesetzt.


Sichtbar gemachte Veränderung
Brustkrebsprojekt

Das Projekt Veränderung entstand aus einer Idee

Eine sehr junge Brustkrebs-Patientin erlebte durch ein Aktfotoshooting die Versöhnung mit ihrer angegriffenen Weiblichkeit. Sie konnte sich und ihren Körper wieder liebevoll annehmen. Hier kam es zu dem Entschluss diese Erfahrung auch anderen Betroffenen zugänglich zu machen.

Krebs bringt körperliche und seelische Verletzungen mit sich. Nicht nur die Angst vor dem Tod quält die betroffenen Frauen. Sie leiden auch an ihrer verloren geglaubte Weiblichkeit.

Der Fotograf Gerhard Zerbes hilft diesen Frauen bei einem Aktfotoshooting eine Veränderung der Sichtweise auf ihren Körper zu erlangen. Mit sensiblen und ästhetischen Aktfotografien wird den Frauen gezeigt, dass sie trotz Narben schön sind und ihre Weiblichkeit und sinnliche Austrahlung nicht verloren gingen. Die fotografierten Frauen konnten ihren Körper wieder liebevoll annehmen und sich mit ihrer angegriffenen Weiblichkeit versöhnen.

Das Ziel des Projekts ist diese Erfahrung auch anderen Betroffenen zugänglich zu machen und damit auf unkonventionelle Weise helfen zu können.

Bisher haben mehr als 20 Krebspatientinnen all ihren Mut zusammengenommen und sich in persönlich abgestimmten Fotoshootings fotografieren lassen. Viele dieser Frauen haben sich dem Projekt Veränderung angeschlossen um anderen Mut zu machen und zu zeigen, dass sie ihr Gefühl für die Schönheit des eigenen Körpers wieder zurück gewonnen haben. Jede einzelne hat eine Veränderung erlebt.