HOME .. PROJEKT .. BILDBAND .. AUSSTELLUNG .. FOTOSHOOTING .. CHRONIK .. SPONSOREN .. HELFEN .. PRESSE .. KONTAKT .. IMPRESSUM

 


 

Zurück







Für große Ansicht bitte
auf die Fotos klicken


Ausstellung - Veränderung

Ausstellung - Veränderung

Ausstellung - Veränderung

Erfolgreicher Auftakt des Krebs-Projektes „Veränderung“

Auf der Weihnachts-Gala des Vereins Haus LebensWert Köln, am 02.12.2012, erlebte das Projekt „Veränderung“ seine Welt-Uraufführung!

Chronik des Projekts
Vor gut 1 ½ Jahren wurde das Projekt aus der Wiege gehoben, als sich
eine junge Brustkrebs-Patientin in einem Aktfotoshooting ins Bild setzen
ließ und in der Folge die Versöhnung mit ihrer verletzten Weiblichkeit
erlebte. Die Idee, diese Erfahrung auch anderen Krebspatientinnen zur Verfügung zu stellen, ging auf.
Uwe Schwarzkamp, Geschäftsführer von LebensWert e.V., entschloss sich, das Projekt zu unterstützen. Ein Artikel im Journal LebensWert stellte die Idee vor. Neun weitere Frauen nahmen die Chance wahr und erlebten den belebenden Effekt solcher Shootings. Es entstanden wunderbare, ästhetische Bilder von schönen Frauen. Die Frauen veränderten sich.

Anfang Dezember erschien der Bildband „Veränderung“ mit ausgewählten Fotografien und Texten der Krebspatientinnen.

LebensWert-Gala
Einige der Aktfotografien und der Bildband „Veränderung“ wurden nun erstmalig einer breiteren Öffentlichkeit präsentiert. Das Echo war beeindruckend und vielfältig zugleich. Die Initiatoren hatten eine Menge Fragen zu beantworten und führten interessante, bewegende Gespräche
mit anderen Betroffenen. Viele Gäste nahmen einen Bildband mit nach Hause. Eine Besucherin äußerte sich sehr nachdenklich:
„Wie gut, dass diese Frauen den Mut zu solch einem Schritt hatten. Ich
traue mich immer noch nicht in die Sauna mit meiner Narbe und fühle mich weiterhin körperlich und seelisch verletzt. Ich denke, mir wird dieses Projekt auf die Sprünge helfen.“


Der Vorstandvorsitzende des Vereins Lebenswert, Prof. Michael Hallek, äußerte sich interessiert und begeistert und ließ sich mit den Fotomodellen ablichten. Auch Beiratsmitglied und Bürgermeister von Köln Hans Werner Bartsch zeigte sich erfreut über das ambitionierte Projekt.

Fazit
Die Initiatoren und Fotomodelle des Projektes sind höchst zufrieden mit
dieser Auftaktveranstaltung. Die monatelange Arbeit hat sich gelohnt.
Das ist eine große Ermutigung für die Ausstellungseröffnung in der Uni-Frauenklinik am 11.12.2012. Dort wird bis zum 04. Februar erstmalig
eine komplette Ausstellung zu sehen sein, die von einer Vernissage, einer Finissage und einer Autorenlesung begleitet wird.